Mit starken Partnern zukunftsfähige Schule gestalten 29.3.2014

Gegen Ende der UN-Dekade für steht auch die NUN-Partnerschaft vor der Aufgabe, Ziele, weitere Schritte und mögliche Wege zu reflektieren. Auf der diesjährigen BNE-Tagung der Schulberaterinnen und Schulberater für nachhaltige Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern wird Bilanz für unser Bundesland gezogen, diskutiert und weitergedacht. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltweltbildung Mecklenburg-Vorpommern e. V. (ANU) und dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz wurde das Programm erstellt. Der Tagungsflyer ist hier zu finden

PROGRAMM

Leitung und Moderation: Dagmar Jakob und Dr. Carsten Hammer, (BNE-Regionalberater/in im Staatlichen Schulamt Neubrandenburg und Rostock)

10:00 – 10:20 Uhr: Eröffnung und Grußworte: Heidrun Pietruschka, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Direktorin des Institus für Qualitätsentwicklung  Mecklenburg-Vorpommern, Zum Ende der UN-Dekade 2005 – 2014 „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – Fazit und Herausforderungen für BNE im schulischen Alltag

Dr. Martina Trümper, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und Ulrike Gisbier, Akademie für Nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern im Auftrag für das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz im Dialog

10:20 – 10:40 Uhr: Statement: Außerschulische Lernorte und BNE in der Schule: Aufbau und Struktur eines landesweiten Wirkungsnetzes BNE in Mecklenburg-Vorpommern Dr. Sabine Grube, Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltweltbildung Mecklenburg-Vorpommern e. V. (ANU), Projektleitung

10:40 – 11:00 Uhr: Praxisbericht: „BNE in Schule leben“Ute Harrje, Schulleiterin der Recknitz-Grundschule Ahrenshagen

11:15 – 12:30 Uhr: Präsentation und Diskussion: Umweltkommunikation und Nachhaltigkeit – Medieneinsatz im Unterricht, Dr. Joachim Borner, Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung, gGmbH Berlin

12:30 – 13:15 Uhr: Mittagspause

13:15 – 14:00 Uhr: Workshops: 1. Durchgang

14:15 – 15:00 Uhr: Workshops: 2. Durchgang

einschließlich Kaffee/Tee

15:00 – 15:30 Uhr: Zusammenfassung der Workshopergebnisse und Abschluss der Tagung

Workshops:

Workshop 1: Zukunftswerkstatt: Wohin soll es mit BNE an Schule gehen? (Qerschnittsaufgabe, Qualitätsmanagement, Schulstrukturen),

Leitung und Moderation: Bärbel Schreiber und Uwe Leinigen, BNE-Regionalberater/in im Staatlichen Schulamt Greifswald und Schwerin

Workshop 2: Angst als Kompetenz – nachhaltiger Umgang mit persönlichen Ressourcen in der Schule:

Leitung und Moderation: Dana Griesbach, „Konfliktcoaching und Mediation“, Wredenhagen

Workshop 3: Wie kann vorurteilsfreier Unterricht gelingen? – Anti-Bias-Ansatz und institutionelle Diskriminierung

Leitung und Moderation: Siegfried Luscher, Gesellschaft für solidarische Entwicklungszusammenarbeit Mecklenburg-Vorpommern (GSE) e. V., Landesstelle für globales Lernen, Rostock

TAGUNGSORT

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern Güstrow,

Goldberger Str. 12-13, Hörsaal 128

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s