Bildung für Nachhaltige Entwicklung MV

Startseite » Allgemein » SOS als Projekt des Monats wählen!

SOS als Projekt des Monats wählen!

Freunde der Kulturlandschaft Streuobstwiese!

nutzen wir die Möglichkeit, den „Streuobstgenussschein“ (SOS) als Monatsprojekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ins Rennen zu schicken und anzufeuern!

Das Projekt mit den meisten Stimmen wird Projekt des Monats in UN-Dekade Biologische Vielfalt. Wir haben bis Ende Juni die Chance, die Werbetrommel zu rühren.

Hier gelangen Sie zur Abstimmungsseite. Stimmt mit! Bitte Interessierte, es ebenfalls zu tun!

Der Streuobstgenussschein (www.streuobstgenussschein.de) hilft, Streuobstwiesen zu erhalten. Mit nur 10 Euro kann die jährliche Pflege eines Obstbaumes unterstützt werden. Mit 10 Scheinen (=100 €) wird die Neuanpflanzung eines Baumes ermöglicht. Interessierte Unternehmen und Privatpersonen können durch den Kauf von Streuobstgenussscheinen Projekte langfristig planen und Verantwortung für Ökosystemleistungen im Biotop Streuobstwiese übernehmen. Projekte mit nachhaltiger Ausrichtung können sich fördern lassen. In diesem Jahr wurden fünf Projekte in Mecklenburg-Vorpommern gefördert. Der Vergaberat für die Projektförderung wurde aus engagierten Menschen des Streuobstnetzwerk-MV gebildet.

Immer mehr Menschen sehnen sich nach gesunder Ernährung, nach intakter und ursprünglicher Natur – Themen für die das Land Mecklenburg-Vorpommern steht.

Die Streuobstwiesen in Mecklenburg-Vorpommern sind als Teil der hiesigen Kultur- und Naturlandschaft besonders schützens- und erhaltenswert.

Zu jeder Jahreszeit bieten die Streuobstwiese Naturschauspiele der besonderen Art. Ob die duftende und leuchtende Blütenpracht im Frühjahr, über die schattigen Verschnaufplätzchen im Sommer, die Blätter im Herbst mit ihrem vielschichtigen Bunt oder die bizarren Ästchen, eisüberzogen im Winter, auf denen die Vögel herumturnen und nach Verwertbarem suchen.

Auf einer Streuobstwiese tummeln sich bis zu 5000 Tier- und Planzenarten, ein Biotop von besonderer Güte! Denken wir nur an die für uns Menschen überlebenswichtigen Bestäubungsinsekten,

wie Honig- und Wildbienen, Schmetterlinge, Gräser und seltene Blumen bis hin zu unseren Singvögeln, Kleinsäugern und Haustieren, wie Schafe und Ziegen.

Dieses Natur-, Kultur- und Genussgut hat in Mecklenburg-Vorpommern eine Lobby – das Streuobstnetzwerk-MV. Hier sind viele Fachleute und Unterstützer aus allen Lebensbereichen organisiert.

Ewald Krombholz, AG Streuobst-Marketing

http://www.streuobstnetzwerk-mv.de/

Gerade entsteht eine Plattform für das SO-Netzwerk (mit BINGO-Mitteln gefördert). Ideen und AutorInnen sind willkommen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: