Bildung für Nachhaltige Entwicklung MV

Startseite » Inklusion

Archiv der Kategorie: Inklusion

Bäume der Menschlichkeit 19.10.2017

Eine Pflanz-Aktion, die Appetit auf weltwechsel macht.

Vormerken! Donnerstag, 19. Oktober 2017

weltwechsel ist eine landesweite Veranstaltungsreihe vieler verschiedener Initiativen und Vereine, die sich mit globaler Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Solidarität & Frieden beschäftigen. In diesem Jahr steht die Reihe unter dem Jahresthema Menschlichkeit. Zu diesem Thema werden vom 2. bis 25. November 2017 in ganz Mecklenburg-Vorpommern ca. 100 Veranstaltungen – von der Fotoausstellung über Vorträge und Lesungen bis hin zu den beliebten Kurzfilmnächten – stattfinden. (mehr …)

Advertisements

Ohne die geht´s nie ! ANU MV ausgezeichnet

Ohne die geht´s nie ! | ANU MV – Re-Zertifizierungs als NUN-Bildungszentrum

Ist BNE = Bildung für Nachhaltige Entwicklung ohne die ANU MV überhaupt vorstellbar? Die erbrachten Leistungen als Dachverband für Umweltbildnerinnen in den letzten Jahren, die erarbeiteten Module im Projekt „Bildungswert“, der vielschichtige Bildungsatlas und nicht zuletzt die ANU MV als Motor für den Aufbau der NUN-Zertifizierung machen sie zu einem viel beachteten und allseits geschätzten Partner für Anbieter der Umweltbildung, des Globalen Lernens uvm. Freiberufler, Vereine, Jugendbeherbergungsstätten sind deren Mitglieder und wir finden sie in allen Landesteilen und Lebensbereichen wieder. (mehr …)

Das Rundum-Paket für BNE

Das Rundum-Paket für BNE | Landeslehrstätte für
Naturschutz und Nachhaltige Entwicklung beim LUNG -Auszeichnung als NUN-Bildungskompetenzzentrum

Die Landeslehrstätte für Naturschutz und Nachhaltige Entwicklung nimmt als NUN-Bildungskompetenzzentrum wichtige regionalkoordinierende Funktionen für das NUN-Netzwerk in MV und BNE-Akteure im Allgemeinen wahr.

Als gesetzlich beauftragte staatliche Bildungsstätte für Naturschutz in M-V bedient sie Zielgruppen aus dem Natur- und Umweltschutz, der Landnutzung und der nachhaltigen Entwicklung sowie den damit verbundenen Bildungsbereichen. (mehr …)

Magie und Kraft von Bildungsarbeit erleben

Magie und Kraft von Bildungsarbeit erleben | Schloss Dreilützow /Caritas Mecklenburg e.V. – Re-Zertifizierung als NUN-Bildungszentrum

Schloss Dreilützow, ist ein Haus für alle, die mit mehreren Leuten mal raus wollen. Ob Klassenfahrten, Seminare, Freizeiten, Ferienlager, Familienbegegnungen, … für all das bietet dieser Ort gute Voraussetzungen. Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene finden hier Entfaltungsfreiräume für vielfältige Aktivitäten. (mehr …)

Partizipation in der BNE 25.4.2017 Wolgast

»Erkläre mir, und ich werde vergessen. Zeige mir, und ich werde mich erinnern. Beteilige mich, und ich werde verstehen.«

Konfuzius

Flyer | Anmeldeformular

Viele Akteure der praktischen Bildungsarbeit sind stets auf der Suche nach guten passenden und adäquaten Methoden und Inhalten zur Vermittlung von nachhaltiger Entwicklung. In der Praxis spielt es eine große Rolle, wie gute Motivationen für die Aneignung von Wissen und den Erwerb von Kompetenzen entstehen können. (mehr …)

BNE Praxisbeispiele für den Unterricht – Potentiale für inklusives und interkulturelles Lernen

16. März 2017  | 09.00 – 16.00 Uhr | Universität Rostock, Ulmenstraße 69, Hörsaal 224

Flyer zur Tagung

Im Mittelpunkt der diesjährigen BNE-Tagung für Schulen stehen praktische Beispiele für die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Rahmenplänen.
BNE bietet dabei viele Möglichkeiten fächerspezifisch aber auch fächerübergreifend aktuelle Entwicklungen aufzugreifen und zu thematisieren. Außerschulische Bildung kann dafür einen erheblichen Beitrag im Unterricht und in Schule leisten. Innovative Methoden setzen vor allem auf die Entwicklung von Gestaltungs- und Handlungskompetenz in einer zukunftsfähigen Welt. (mehr …)

Der große Spagat 19.9.2015 Wieck a.D.

BNE-OPEN-SPACE  „Der große Spagat“
Stand und Zukunft von ressortübergreifender Bildung für  Nachhaltige Entwicklung in MV.

19.09.2015, 9.30-19.00 Uhr, Darßer Arche (Wieck)

Flyer und Anmeldung

Poster

Erste Fotos

Mit dem „Großen Spagat“ wollen wir einen Sprung wagen. Einen Sprung aus dem Stand der abgelaufenen UN-Dekade „BNE – Bildung für nachhaltige Entwicklung“, einen Sprung ins Ungewisse und Zukünftige. Dabei geht es nicht um Virtuosität, sondern vielmehr um Einübung unüblicher und vielleicht auch teilweise anstrengender, ressortübergreifender Arbeitsweisen.

Die Tagung zielt darauf ab, sich den derzeitigen „Trainingsstand“ der verschiedensten Bildungsbereiche in Sachen BNE zu vergegenwärtigen. „Der große Spagat“ möchte die Brücke zwischen Wissen und Handeln, zwischen Entwicklungsmöglichkeiten und Wachstumsdruck, zwischen Vision und Realität abbilden und er ringt uns großen Mut sowie einen langen Atem ab.

Inhaltlich soll die Zukunft nachhaltiger Bildung und ihrer Institutionen entsprechend den Kompetenzen und der Vorgeschichte der Teilnehmenden diskutiert und erlebbar gemacht werden. Zusätzlich geht es um die Entwicklung eines die Bildungsbereiche verbindenden Prozesses, der nachhaltige Bildungsbiografien von der KiTa bis ins hohe Alter neu denkt und zusammenführt. Akteur_innen und Entscheider_innen aus verschiedenen Lernbereichen –  Elementarpädagogik, Schule, Ausbildung, Weiterbildung, Angebote des Lebenslangen Lernens, Volkshochschulen, Seniorenakademien – sind deshalb allesamt herzlich eingeladen.
Mit Blick auf das ab 2015 eingeführte Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ geht es darum, entsprechende Ziele, Teilergebnisse und Formate für Mecklenburg-Vorpommern zu entwickeln und Wege zu ihrer Umsetzung zu beschreiben. Die bislang nur punktuell erschlossenen Kooperationsmöglichkeiten der verschiedenen Bildungsbereiche sollen hierbei in den kommenden Jahren systematisch aufgespürt, entwickelt und erweitert werden. Somit soll die Tagung gleichermaßen eine Zustandsbeschreibung für BNE in MV ermöglichen, als auch einen Ausblick auf Perspektiven, Akteure und neue Allianzen eröffnen.

Warum Open Space?
Kooperative Entwicklung setzt Kenntnisse der jeweils „anderen“ Strukturen und handelnden Personen, bereits initiierter, ressortübergreifender Projekte und vielleicht auch spannender, aber bislang liegengebliebener Ideen voraus. Um diesen Austausch zu ermöglichen, braucht es Zeit und Raum für Informationsaustausch und Diskussionen. Zu diesem Zwecke wird die Tagung bewusst als Open-Space-Konferenz organisiert und durchgeführt, da dieses Format adäquat die interessierenden Fragen und Erfahrungen der Teilnehmenden aufnimmt und zum Inhalt der vor Ort vereinbarten Workshops macht. Zeit- und Raumpläne, Nachrichtenwände und Protokollvorlagen erzeugen von  Beginn an Transparenz und ermöglichen zum Abschluss individuelle und gemeinsame Ergebnisse. Teil des Konzepts ist ein permanent nutzbares Buffet, so dass Pausen eigenverantwortlich und gruppenorientiert entstehen und genutzt werden können. Durch den hohen Grad der Selbstorganisation und die Anwesenheit teilnehmender Expert_innen sind zusätzliche Möglichkeiten konkreter fachlicher Vertiefung ständig parat. Vorkenntnisse sind nicht nötig, eine prägnante Einführung ins Format leitet den Tag ein.

Über die Darßer Arche – Nationalparkzentrum Vorpommersche Boddenlandschaft
Das Nationalparkzentrum „Darßer Arche“ in Wieck auf der Ostseehalbinsel Darß informiert auf über 500 m² Ausstellungsfläche über die einzigartige Landschaft, Tier-und Pflanzenwelt der Vorpommerschen Boddenlandschaft: von Flachwasserökosystemen und Küstenüberflutungsmooren, über sich ständig im Wandel befindliche Strände und Dünen mit malerischen Sandhaken und Nehrungen bis hin zu den zentralen und wichtigsten Rast- und Überwinterungsplätzen für Zugvögel im gesamten Ostseeraum – all dies lässt sich von hier aus in den Blick nehmen und entdecken.

Das konsequent ökologisch erbaute und mit Solarenergie betriebene Haus wurde 2000 eröffnet und in der Form eines Schiffes konzipiert. Neben unterschiedlichen touristischen Akteuren werden von hier aus u.a. das deutschlandweit renommierte „Darßer NaturfilmFestival“ organisiert und über den Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft vielfältige und spannende Bildungs- und Umweltschutzaktivitäten weit über die Region hinaus entwickelt und getragen.

Programm

9:30 Ankommen und Kennenlernen
10:00 Thematische Einstimmung: Weltaktionsprogramm
„Bildung für nachhaltige Entwicklung“
10:30 Einführung in das Open Space „Der große Spagat“
Moderation Katharina Bluhm, Jugendmedienverband MV e.V., N.N.
11:30 Workshopzeiten I
13:00 Workshopzeiten II
14:30 Lesezeit
15:00 Rückmeldungen, Vereinbarungen und Ausblick
16:15 Pause
16:30 Feierliche NUN-Zertifikatsübergabe 2015.
Norddeutsch und nachhaltig. Mit Bildung Zukunft sichern.
Schirmherren und Minister
Dr. Till Backhaus // Mathias Brodkorb
17:30 Aufbruch zum Kranichpicknick in der Abenddämmerung
Expertin / Führung: Annett Storm, Förderverein Nationalpark Boddenlandschaft e.V.
19:00 Ende

Teilnehmende / Zielpublikum

Mitwirkende der LAG BNE (LUNG, BNE-Regionalberater in den Schulamtsbereichen, ANU MV, ANE, Eine-Welt-Landesnetzwerk), BNE-Schulberater, Vertreter_innen der Elementarpädagogik, der Hochschulen, der beruflichen Aus- und Weiterbildung, der außerschulischen Bildung und Weiterbildung, des Informelles Lernens, Zuständige für die einzelnen Bildungsbereiche in Ministerien, Landes-, Landkreis- und Kommunalverwaltung, NUN-zertifizierte Bildungspartner_innen und Bildungszentren in MV, Mitglieder der NUN-Kommission MV, S-H, HH  sowie Vertreter_innen der NUN-Länder, Weitere Interessierte

Anmeldung  
Für die Teilnahme,  inkl. Tagungsgetränke & Imbiss, wird ein Beitrag von 15 € erhoben.
Als Tagungsversorgung und für das Kranich-Picknick wird ein klimafreundlicher, vegetarischer Imbiss mit regionalen Produkten der Initiative „ländlichfein“ angeboten.
Die Teilnehmeranzahl ist auf 50 Personen begrenzt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gern an:
Ulrike Gisbier (ANE) | ulrike.gisbier@nachhaltigkeitsforum.de
Henrik Manthey (ANE) | henrik.manthey@nachhaltigkeitsforum.de

CO2-Kompensation: Mit einer Beteiligung am Erwerb von MoorFutures zur Wiedergutmachung des durch die Tagung entstehenden Umweltverbrauchs helfen Sie, Nachhaltigkeit auch im Veranstaltungskonzept konsequent umzusetzen. Wir empfehlen pauschal 5 €, die Sie einfach zusätzlich zur Teilnahmegebühr entrichten können.

Veranstaltungsort:
Darßer Arche
Bliesenrader Weg 2, 18375 Wieck a. Darß

Veranstalter:
Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V
Neue Wallstrasse 12, 18273 Güstrow

Tel. 03843/776905
Internet: http://www.nachhaltigkeitsforum.de

In Kooperation mit
Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung M-V Goldberger Str. 12, 18273 Güstrow
Dr. Jan Dieminger 03843/777 240

lung_mv
______________________________________________________________

BNE trifft Inklusion 26.3.2015

Die diesjährige BNE-Tagung des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V ) will den Auftakt für einen Brückenschlag von BNE und Inklusion wagen. Inklusive Schule geht uns alle an. Wir möchten mithilfe von BNE Mut machen und neue Chancen für inklusives Arbeiten im Unterricht aufzeigen. BNE arbeitet mit innovativen Methoden und ist auf die Entwicklung von Gestaltungs- und Handlungskompetenz in einer zukunftsfähigen Welt ausgerichtet. (mehr …)